DeutschTürkisch

Logo OETW

Druckversion

News

25.05.2021 Gespräche ÖTW - Industriellenkammer in Ungarn

18.05.2021 Prominente der Finanzwelt in der türkischen Botschaft - Einladung der Vakifbank International AG

09.05.2021 Besuch in der Wirtschafts- und Industriellenkammer Ungarn - Budapest

27.04.2021 Nachrichten von ADVANTAGE AUSTRIA

26.04.2021 Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung

16.04.2021 Härtefall-Fonds: Neue Richtlinie bringt bis zu 1.500 Euro Zusatzbonus

10.04.2019 Das Meeting in WKO

05.04.2019 PODIUMSDISKUSSION ÜBER DIE TÜRKISCHE WIRTSCHAFT IN WIEN

05.03.2019 Podiumsdiskussion, Die Türkei nach der Wahl - Rahmenbedingungen für österr. Unternehmen 03 April 2019

26.02.2019 Mittagessen zu Ehren Hrn. Richard SCHENZ in der türkischen Botschaft

18.02.2019 ÖTW-Besuch bei Dr.Stefan ZAPOTOCKY

30.01.2019 Herr Fikret ORMAN (Obmann BJK) besuchte Herrn Ahmet BIYIK (VP ÖTW, CEO Vakifbank Int. AG)

24.01.2019 Neuer türkischer Botschafter in Wien ernannt

21.01.2019 ÖTW-Besuch bei ONB

14.01.2019 Besuch der türkischen Handelsministerin Ruhsar PEKCAN

18.12.2018 Türkische Firmen treffen die grossen Fondinvestoren in NewYork

30.11.2018 VAKIFBANK Int. AG Weihnachtsfeier 30 November 2018

23.11.2018 GALANACHT & PREISVERLEIHUNG St.Georg-Absolventenverein

05.02.2017 Atıl KUTOĞLU besuchte ÖTW-Zentrale Wien

30.01.2017 ÖTW Besuch bei der Handelsrätin der Republik Türkei

20.01.2017 ÖTW-Vertretung-Istanbul Arma Consult

Härtefall-Fonds: Neue Richtlinie bringt bis zu 1.500 Euro Zusatzbonus

Der Härtefall-Fonds hat sich als rasche, unbürokratische Akuthilfe vor allem für EPU sowie Klein- und Kleinstbetriebe im vergangenen Jahr bewährt. Die neue Richtlinie zum Härtefall-Fonds wird eine Reihe von Vorteilen für die Bezieherinnen und Bezieher dieser Unterstützung bringen. Neben der Ausweitung auf insgesamt 15 Betrachtungszeiträume erhalten Bezugsberechtigte einen zusätzlichen Bonus in der Höhe von 100 Euro für jeden geförderten Betrachtungszeitraum – insgesamt also bis zu 1.500 Euro. Alle Neuerungen haben wir für Sie zusammengefasst:

  • Für Anträge, die nach dem 15. April 2021 gestellt werden, gilt, dass eine selbstständige unternehmerische Tätigkeit zum Zeitpunkt der Antragstellung und im gesamten beantragten Betrachtungszeitraum ausgeübt werden muss (keine Ruhendmeldung).
  • Für Anträge, die nach dem 15. April 2021 gestellt werden, dürfen zum Zeitpunkt der Antragstellung und im jeweils beantragten Betrachtungszeitraum keine Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung bezogen worden sein.
  • Verlängerung um 3 Betrachtungszeiträume, insgesamt sind Anträge für max. 15 Betrachtungszeiträume möglich.
  • Anträge können bis einschließlich 31. Juli 2021 gestellt werden.
  • Zusätzlich zum Comeback-Bonus wird ein Zusatzbonus iHv EUR 100 für jeden geförderten Betrachtungszeitraum ausbezahlt. Die Auszahlung erfolgt ab 01. Juni 2021 automatisiert und kann auch in Teilbeträgen erfolgen, eine separate Beantragung ist nicht notwendig.
  • maximale Gesamtförderhöhe: EUR 39.000
  • Erweiterung der Anspruchsberechtigung für Neugründungen: die Frist für das Gründungsdatum wurde von 15.03.2020 auf den 31.10.2020 erweitert.
  • Anpassung bei Insolvenzen: Sanierungsverfahren gem. §§166 ff IO sind anspruchsberechtigt im Härtefall-Fonds.
  • Kontoverbindungen aus EU- oder EWR-Ländern werden akzeptiert.

Quelle: WKÖ (Wirtschaftskammer Österreich)